Die Polente kommt vorbei

An meinem letzten Abend am Marienburger Friedhofs-Parkplatz treffe ich auf Sandra und Moritz aus Düsseldorf. Die Beiden sind auf dem Weg nach Estland und wir plaudern nett zusammen. Irgendwann machen wir uns was zu Essen und eine knappe Stunde später hält ein Fahrzeug der lettischen Polizei neben uns an. Dem Auto entsteigen zwei Beamte und erklären uns, dass eine Petze ein besorgter Bürger eine Party auf dem Friedhof gemeldet habe. Mit Alkohol! Ok, Moritz hatte ein Bier und wir haben dort gekocht – aber unter einer Party verstehe ich dann doch was anderes. Nach Aufnahme unserer Personalien wünschte uns die Polizei noch einen schönen Abend und fuhr davon.
Zwei Tage vorher hat ein Catering-Service an der selben Stelle einen Leichenschmaus ausgerichtet, bei dem die Polizei nicht alarmiert wurde. Vielleicht hatten wir einfach nur den falschen moralischen Grund zum essen…