Ich werde Nudist

Wer den Artikel nur wegen der erhofften Nacktbilder aufgerufen hat, den muss ich jetzt enttäuschen: ich war zwar nackt, aber nur hinter der Kamera.
Seit zwei Tagen stehe ich auf einem Campingplatz an einem See. Mit mir ist nur ein anderes litauisches Pärchen mit ihren drei Hunden hier. Sie stehen in der einen Ecke des Platzes und ich in der Anderen. Der Platz ist zwar kostenpflichtig, aber für 4 Euro am Tag und DEM Platzangebot, gibt es nicht’s zu meckern. :-)

Als ich hier gestern ankam, fing es an zu regnen und so war ich das erste mal in meinem Leben bei Regen in einem See baden. Ein tolles Gefühl… Da der See recht flach ist, musste ich knapp 60 bis 70 Meter laufen, um in hüfttiefem Wasser anzukommen. Und bei so wenig Publikum wollte ich meine Badehose auch nicht rauskramen – also nackig rein. Und heute gleich nochmal.

Der gestrige Sonnenuntergang wurde umrahmt vom Ruf der Kraniche und dem sanften Plätschern der Wellen am Ufer.
Nur eine Sache fehlt: Schokolade.

Eine Schlupfwespe hat die offene Fahrerkabine genutzt um in der Unterseite der Fahrerarmlehne einen Bau für ihren Nachwuchs anzulegen.

Eine der Badestellen.

Und da Baden und mit dem Hund spielen hungrig macht, gab es danach Bratkartoffeln mit Zucchini.